Natürliche Fußböden aus Kork und Massivholz

Written by admin on. Posted in Allgemein

Bodenbelag

Für Liebhaber von Naturfußböden gibt es eine ganze Reihe Auswahl, unter anderem Dielenböden aus Massivholz oder Korkböden. Beide Materialien sorgen für ein natürliches und angenehmes Raumklima und verleihen dem Raum ein warmes Ambiente.

Korkböden sind in verschiedener Optik und in verschiedenen farblichen Nuancen erhältlich. Je nach Aufmachung, wirken Bodenbeläge aus Kork edel oder einfach. Kork ist ein nachhaltiges Produkt, das aus der Rinde der Korkeiche gewonnen wird und sich selbstständig wieder nachbildet. Durch das natürliche Muster und das jeweilige Design wirkt Kork nie einheitlich, sondern sorgt für eine abwechslungsreiche Optik im Raum. Moderne Korkböden gibt es aber auch in Betonboden- oder Holzbodendesign.

Als natürliches Material speichern Korkböden außerdem Wärme, sind antistatisch und dämpfen den Trittschall. Korkböden können als Fertigmodule verlegt und geklebt werden und lassen sich einfach zuschneiden. Das elastische Material passt sich optimal dem Boden an und erweist sich als wasserabweisend und pflegeleicht. Zur Veredelung und Versiegelung eignen sich ein natürlicher Wasserlack, Harze, Öle oder Wachs, die von Zeit zu Zeit neu aufgetragen werden können, um Abnutzungen vorzubeugen.

Der Massivholzboden ist grundsätzlich ein solider und beständiger Bodenbelag. Die Optik von Dielenböden richtet sich nach der Holzart und danach, ob das Holz behandelt oder unbehandelt ist. Grundsätzlich sind viele Holzarten denkbar, die Palette reicht von heimischen Nadelhölzern über Nussbäume zu Bambusholz. Um Fugen oder Risse bei Dielenböden zu vermeiden, ist es wichtig ein Holz zu nehmen, das einen gewissen Feuchtewert enthält.

Ein Nachteil gegenüber Korkböden ist bei Massivholzböden der Trittschall und dass es sich mit der Zeit verformen kann. Wie auch Kork sind Massivholzböden pflegeleicht, lassen sich bei Bedarf abschleifen und gelten als ein äußerst langlebiges Produkt.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (9)

  • Annika

    |

    Also ich mag Korkböden persönlich sehr gerne. Er ist robust und hält einiges aus. Allerdings haben sie auch häufig den ruf „billig“ auszusehen.

    Antworten

  • Ousama

    |

    Ich persönlich finde sowas super geeignet für Kinderzimmer!

    Antworten

  • Ueli

    |

    Ich habe auch zum ersten Mal einen Korkfußboden verlegt. Es ist wirklich gut und auch sehr strapazierfähig. Ich habe damit in einem Kinderzimmer begonnen und jetzt kommt der Wohnbereich an die Reihe.

    Antworten

  • Max

    |

    Vor allem im oberen Stockwerk eines Hauses bietet sich Korkboden meiner Meinung nach an. So haben wir unser Haus ausgestattet und wir haben keine Probleme mit zu lauten Trittgeräuschen.

    Antworten

  • Elisabeth

    |

    In einem Kinderzimmer würde ich jederzeit einen Korkboden verlegen. Der ist ja ideal für rumkrabbelnde und spielende Kinder auf dem Fußboden. Allerdings ist die Optik von Kork auch nicht mein Favoriet.

    Antworten

  • Yvette

    |

    Ich kenne die Korkböden noch von Früher. Meine Tante hatte die im ganzen Haus verlegt. Sie sind sehr angenehm, wenn man mit Socken unterwegs ist, aber der Look gefällt mir leider gar nicht.

    Antworten

  • Peter Schneiders

    |

    hey,

    Korkböden sind ja schön das habe ich noch nie gesehen.
    Wie ist das denn wenn man zur Miete lebt?

    Sollte man sicher mit dem Vermieter besprechen? Und wenn man es dann wieder ändern, sollte das kein Problem sein? Kann man so ein Boden auch einfach über den alten schon vorhandenen Boden anbringen?
    Dann könnte man beim Auszug den Kork einfach rausreißen und der alte Boden wäre noch da?

    Danke und Grüße

    Antworten

  • Tobias

    |

    Ich finde Kork ja schön urgemütlich und es dämmt ungemein gut.
    Mein Vorredner hat ja schon die Sache mit dem Vermieter angesprochen… das sollte eigentlich kein Problem mit ordentlichen Trittschallschutz sein. Wir haben 5 mm starken im Haus verwendet, der war etwas teurer aber wesentlich effektiver als das billigzeug, das nur etwas mehr als eine Folie ist.

    Antworten

Kommentieren